Kontakt
Ihr Fachhändler

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung vor Ort?
Carsten Scheid und das Team von electroplus küchenplus Scheid helfen Ihnen gerne weiter!

Jetzt anrufenJetzt zum Fachhändler!Beratungstermin vereinbaren

DunstabzugshaubeFrische Luft in der Küche

Die Dunstabzugshaube ist ein wichtiger Bestandteil der Küche, denn diese sorgt dafür, dass die Wrasen (ein Gemisch aus Fett, Feuchtigkeit und Aromen), die bei jedem Koch- und Bratvorgang entstehen, sich nicht in der Küche und den angrenzenden Räumen ausbreiten.
Neben der Leistungsfähigkeit der Dunstabzugshaube ist auch die Geräuschentwicklung relevant. Denn niemand möchte sich beim Kochen anschreien oder das Dröhnen in den angrenzenden Räumen hören. Darüber hinaus sorgt die Dunstabzugshaube für eine angenehme Ausleuchtung des Kochfeldes und auch die Ästhetik sollte bei der Auswahl eine Rolle spielen. Nachfolgend wissenswertes zum Thema Dunstabzugshaube.

Maximalabstand und Abluftleistung

Der maximale Abstand zwischen Kochfeld und Dunstabzugshaube sollte 75 bis 85 cm betragen. Je größer der Abstand, desto geringer ist die Leistung der Haube.
Als Regel für die Leistung der Haube gilt, dass die Luft in etwa 10 mal pro Stunde ausgetauscht werden sollte. Ist der Küchenraum also 22 qm groß und 2,50 m hoch sind 55 Kubikmeter Luft auszutauschen, d.h. die Haube muss mindestens eine Leistung von 550 Kubikmetern pro Stunde haben.

Abluft oder Umluft

Bei der Abluft werden die Wrasen über eine Wandöffnung direkt nach draußen geleitet. Dieses ist am effektivsten, aber nicht überall umsetzbar. Denn der Abluftkanal muss bautechnisch nach außen führen können und bei Kochinseln, wo die Haube freischwebend platziert wird, ist dies sehr aufwendig.
Durch die Öffnung in der Hauswand entweicht auch Warmluft. Um dieses zu vermeiden empfiehlt sich eine elektronisch geregelte Abluftklappe. Diese öffnet sich nur, wenn die Haube in Betrieb ist.

Dunstabzugshauben führen große Mengen Luft nach draußen. Dieses kann bei Niedrigenergiehäusern mit Kamin oder Kachelofen mit der Zeit zu einem Unterdruck führen und bewirkt eine Sättigung der Luft mit Kohlenmonoxid. Hierbei empfiehlt es sich einen Fensterkontaktschalter zu installieren. Dadurch kann die Dunstabzugshaube erst starten, wenn ein Fenster geöffnet ist und die Sauerstoffsättigung gewährleistet wird.
Auch bei Passivhäusern mit Wärmerückgewinnung muss einiges beachtet werden, da wie bei Niedrigenergiehäusern durch den Mauerdurchbruch die Dichtigkeit nicht mehr gewährleistet ist. Daher informieren Sie sich hier vorher genau oder nehmen direkt eine Haube mit Umluftbetrieb.

Bei Umluft Dunstabzugshauben wird die Kochluft durch einen Aktivkohlefilter gereinigt und dann wieder direkt in den Küchenraum abgegeben. In dem Filter bleiben Geruchs- und Fettpartikel hängen. Der Filter muss regelmäßig gewechselt werden.

Welche Dunstabzugshaube passt zu Ihrer Küche

Für eine Kochinsel empfiehlt sich eine Inselhaube oder ein Deckenlüfter (Deckenlifthaube). Die Deckenlifthaube lässt sich für den Gebrauch via Fernbedienung nach unten fahren. Die Inselhaube wird fest über dem Kochfeld platziert.

Inselhaube

© Miele

Ist das Kochfeld klassisch an der Wand geplant gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Es lässt sich eine Unterbauhaube (Flachschirmhaube) unter den Oberschrank oder ein Lüfterbaustein in den Schrank integrieren.
Weit verbreitet ist die Wandhaube, welche zwischen den Schränken geplant wird. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Designs.

Flachschirmhaube

© Siemens

Lüfterbaustein

© Siemens

Wandhaube

© Siemens

Bevorzugen Sie Kopffreiheit beim Kochen, dann eignen sich Schräghauben. Diese bringen durch die vielen möglichen Farben auch noch einen individuellen Eye Catcher in die Küche.

Schräghaube

© Neff

Wer die Haube nicht als Designelement sieht für den eigenen sich Muldenlüfter oder Down-Draft-Hauben. Die Down-Draft-Haube wird in die Arbeitsplatte eingelassen und ist versenkbar. Diese wird beim Kochen dann ausgefahren.
Der Muldenlüfter hingegen ist direkt im Kochfeld integriert und saugt die entstehende Kochluft somit direkt am Topf bzw. der Pfanne nach unten hin ab.

Muldenlüfter

© Neff